Sprungziele
Hauptmenü
Seiteninhalt
Karte_Deutschland

Bündnis Ländlicher Raum im Mühlenkreis e.V.

Das Bündnis hat sich eine nachhaltige und zukunftsorientierte Entwicklung im ländlichen Raum im Mühlenkreis Minden-Lübbecke zum Ziel gesetzt. Hauptaufgabe des Vereins ist es, die Umsetzung der in der regionalen Entwicklungsstrategie aufgeführten Ziele voranzubringen.

Der Verein gründete sich beim 1. Regionalforum im März 2000 und ist seit dem 16. Juli 2002 als eingetragener Verein tätig. Das Bündnis fungierte als sogenannte "Lokale Aktionsgruppe" (LAG) im Rahmen der LEADER+ Förderperiode 2002-2008. In diesem Zeitraum wurden über 50 Projekte erfolgreich umgesetzt. Das Bündnis kann somit auf einen breiten Erfahrungsschatz aus der LEADER-Arbeit zurückblicken.

News

Ab 2023 LEADER-Förderung für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Entwicklung im Mühlenkreis

Gemeinsam mit den 11 Städten und Gemeinden im Kreisgebiet haben sich die zwei Regionen "AueLand" und "WeserLand" erfolgreich um die LEADER-Fördermittel ab 2023 beworben.

"Zwei und doch eins"

Nach den gelungenen Auftaktveranstaltungen am 02. und 03.11.2021 fanden bis Anfang Dezember 2021 vier Themen-Workshops je Region statt. In diesen Workshops wurden intensiv die identifizierten Stärken & Schwächen diskutiert, Ziele für die regionalen Entwicklungsstrategien formuliert und erste Projektideen abgeleitet und entwickelt. Vielen Dank für die Mitarbeit beim Beteiligungsprozess in den beiden Regionen und die gemeinsame Erarbeitung der inhaltlichen Ausrichtungen der lokalen Entwicklungsstrategien. Am 09.02.2022 wurden die erarbeiteten Entwicklungsstrategien in einer öffentlichen Veranstaltung rund 100 Teilnehmenden vorgestellt und am 04.03.2022 beim Land eingereicht. Seit dem 13.05.2022 liegt die offizielle Nachricht des Ministeriums vor, dass das AueLand und das WeserLand als neue LEADER-Regionen ausgewählt wurden. 

Weitere Informationen zum Prozess und der neuen Förderphase befinden sich hier.


20|09|2022 Preisverleihung zu den Wettbewerben Dörfer mit Ideen" und Heimat-Preis Minden-Lübbecke

Gestern fand die Preisverleihung zu den beiden Wettbewerben statt. Die Ausstellung am 20.08.2022 in Preußisch Oldendorf-Bad Holzhausen mit den 21 Posterbeiträgen der dörflichen Projekte war ein toller Beweis, dass das Ehrenamt und der Zusammenhalt der Menschen in den Dörfern vieles möglich machen, was ansonsten undenkbar wäre. Ob Mobilitäts-Initiativen, Aktivitäten an den Mühlen oder dörfliche Naturschutz-Maßnahmen – das Spektrum der Beiträge ist unheimlich groß und zeigt, wozu Dorfgemeinschaften im Stande sind. Eine unabhängige Jury entschied sich im Vorfeld der Preisverleihung für die prämierten Beiträge. Einen herzlichen Dank an ALLE Akteure für die eingereichten Beiträge, das Engagement und die Präsentation der Ideen und Projekte im Rahmen des Regional-Forums!

02|09|2022 Der nächste Meilenstein zur LEADER-Förderung ab 2023: Erfolgreiche Gründung der beiden neuen Vereine LAG AueLand und LAG WeserLand

Nachdem Mitte Mai 2022 die beiden neuen LEADER-Regionen AueLand (Hille, Hüllhorst, Espelkamp, Lübbecke, Preußisch Oldendorf, Rahden und Stemwede) und WeserLand (Bad Oeynhausen, Minden, Petershagen und Porta Westfalica) den Zuschlag für 5,8 € LEADER-Förderung erteilt bekommen haben, wurde am 31.8.2022 der nächste Meilenstein erfolgreich angegangen und die beiden neuen Vereine LAG AueLand und LAG WeserLand als sogenannte Lokale Aktionsgruppen (LAG) gegründet.

Bei der Gründungsversammlung wurden Marko Steiner, Bürgermeister Stadt Pr. Oldendorf, als Vorsitzender der LAG AueLand, und Dirk Breves, Bürgermeister Stadt Petershagen, als Vorsitzender LAG WeserLand gewählt. Als stellvertretende Vorsitzende erhielten Monika Büntemeyer (Kul-Tür e.V. Rahden) für die LAG Aueland und Iris Niermeyer (Landfrauenverband Minden-Lübbecke) für die LAG WeserLand das Votum der Gründungsmitglieder.

Weitere Informationen zu den Vereinsgründungen hier.
25|08|2022 Jetzt verfügbar: Beiträge zu Heimat-Preis Minden-Lübbecke & Dörfer mit Ideen! 2022 sowie Impulsbeiträge des Regional-Forums 2022

Ab sofort stehen die Poster-Beiträge zum Heimat-Preis Minden-Lübbecke 2022 sowie Dörfer mit Ideen! 2022 zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus sind auch die Impulsbeiträge von Dr. Frank Bröckling und Thomas Köhler eingestellt und können heruntergeladen werden.

12|08|2022 Regional-Markt und Regional-Forum am 20.08.2022 an der Ev. Grundschule Bad Holzhausen (Pr. Oldendorf)

Der Countdown läuft, am Samstag, 20.08.2022 veranstalten wir erstmalig von 14:00 - 19:00 Uhr einen Regional-Markt in Kombination mit dem Regional-Forum und einem unterhaltsamen Bühnenprogramm. Schauplatz ist das Hofgelände der Grundschule unweit des Kurparks mit Marktständen und Open-Air-Bühne. In der Aula präsentieren im Rahmen des Regional-Forums 21 Aussteller aktuelle und zukunftsweisende Dorfprojekte aus dem Mühlenkreis an Schautafeln und Ständen.

Regionale Erzeuger wie Bio-Höfe mit Obst und Gemüse aus frischer Ernte, Eiern, Milch- und Fleischprodukten, Säften, Bränden und Likören heimischer Betriebe bilden das bunte Marktgeschehen. Eine Caféteria lädt zum Imbiss und Verweilen ein. Genießen Sie einen Sommertag zwischen dem Markt- und Kulturbühnen-Treiben.

Einen akustischen Ohrenschmaus bieten regionale Gruppen auf der Sommerbühne. Die Grundschulkinder starten mit einer bunt gemischten Performance. Uwe Pacewitch wird dann mit seiner Trommelgruppe „Move of Live“ der Lebenshilfe einheizen. Danach folgt das Trio Saman.

Parkplatzhinweis: Vor Ort stehen nur sehr wenige Parkplätze zur Verfügung. Folgende Parkmöglichkeiten gibt es: Parkplatz Kurpark Bad Holzhausen und Bahnhofsparkplatz Bad Holzhausen

08|08|2022 Sofortförderprogramm „Kirchturmdenken 2.0 – Sakralbauten in ländlichen Räumen: Ankerpunkte lokaler Entwicklung und Knotenpunkte überregionaler Vernetzung“ vom 1. Juli bis 31. Dezember 2022.

Ziel des Soforthilfeprogramms ist es, (ehemalige) Sakralbauten und Klosteranlagen als Orte für Kulturangebote auch in ländlichen Regionen zugänglich zu machen, regionale Zugehörigkeit und gesellschaftliche Integration zu stärken und die Lebensqualität vor Ort zu verbessern. Antragsberechtigt sind ausschließlich juristische Personen des Privatrechts und juristische Personen des öffentlichen Rechts. Förderungen können insbesondere durch Trägerinnen und Träger von Sakralbauten und Klosteranlagen (d. h. auch solchen, die entwidmet oder profaniert wurden) sowie durch Organisationen wie etwa Kirchbau- oder Heimatvereine, sofern diese mit nachgewiesener Zustimmung der jeweiligen Trägerin/des jeweiligen Trägers agieren, in ländlichen Gemeinden mit einer Einwohnerzahl bis 20.000 Personen, beantragt werden. Weitere Informationen hier.

13|07|2022 Die Geschäftsstelle des BlR e.V. ist umgezogen

Ab sofort ist das Regionalmanagement unter der Tel. 0571-80713530 erreichbar.

Die Postanschrift (Portastr. 13, 32423 Minden) bleibt unverändert.

Die neue Besucheradresse lautet Portastr. 9, 32423 Minden (Schinkelbau), 1. Stock, Büro 1.53.


28|06|2022 Landesförderprogramm »NeustartMiteinander«

Mit dem Förderprogramm »NeustartMiteinander« unterstützt die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen gemeinschaftsstiftende Veranstaltungen aus allen Engagementbereichen, z.B.  Schützenfeste, Karnevalsveranstaltungen oder öffentliche Sportfestivals. Die Veranstaltung muss bis zum 15. November 2022 stattfinden und ein zugehöriger Antrag bis zum 30. September 2022 bei der jeweils zuständigen Bezirksregierung eingereicht werden. Weitere Informationen zur Vereinsförderung des Landes, Dokumente sowie den Link zum Online-Antrag finden Sie hier.

23|06|2022 Die nächste Einreichungsfrist für die Förderung von Kleinprojekten ist am 15.07.2022

Gefördert werden Kleinprojekte (max. 20.000 € Projektvolumen) mit 80 % Förderquote, wie z.B. im letzten Jahr die Boulebahn am Wesertreff in Porta Westfalica-Barkhausen. Das Mindener Tageblatt hat erst kürzlich über die Einweihung berichtet.

Habt Ihr euch eine Projektidee, für die noch eine Förderung gesucht wird? Dann meldet Euch bei uns!

22|06|2022 Ländliche Erfolgsgeschichten - Beispiele zur Verbesserung der Lebensverhältnisse

Eine neue Broschüre des Bundeministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zeigt, was hinter dem abstrakten Begriff „Integrierte ländliche Entwicklung“ steckt.

Die „Erfolgsgeschichten ländlicher Entwicklungen“ beschreiben anhand konkreter Beispiele, wie sich engagierte Menschen in ihren Kommunen für Begegnungszentren , schönere Ortskerne und Naturschutz einsetzen.

Die Broschüre steht unter dem o.g. Link als Donwload zur Verfügung.

21|06|2022 Wettbewerb "Menschen und Erfolge 2022": Innovative bauliche Projekte der Daseinsvorsorge im ländlichen Raum einreichen!

Mit dem nationalen Wettbewerb vom Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen sollen innovative bauliche Projekte der Daseinsvorsorge (Versorgung und Wohnen) und des Miteinanders ausgezeichnet werden, die im ländlichen Raum im Zentrum einer kleinen Stadt oder in der Ortsmitte einer dörflichen Gemeinde (bis 30.000 Einwohner) angesiedelt sind. Die eingereichten Vorhaben müssen bereits in Umsetzung oder abgeschlossen sein. Für die Auszeichnung Ende 2022 sind Preisgelder in Höhe von 2.000 Euro bis 7.500 Euro vorgesehen. Die Projekte können bis zum 31.07.2022 unter http://www.menschenunderfolge.de eingereicht werden.

02|06|2022 Wettbewerb „Projekt Nachhaltigkeit – Zukunftsgestaltung mit Leidenschaft" geht in die nächste Runde!

Vom 20. Mai bis zum 04. Juli 2022 werden wieder Initiativen und Projekte, die sich für eine Nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen, gesucht.

2022 wird der Preis erstmals in drei Kategorien vergeben – für innovative Projekte (hier sind vor allem Unternehmen, Start-ups, Stiftungen, Regionen, Verbände usw. gefragt), lokale Initiativen (bewerben können sich z.B. Privatpersonen, Vereine, Studis, Schulklassen, Kommunen oder NGOs) und inspirierende Fotografien (die neue Zukunftsbilder porträtieren und zeigen, jede*r darf Motive einreichen).

Die Bewerbungskriterien, weitere Informationen und die Bewerbungsmaske finden Sie unter: www.wettbewerb-projektn.de 

16|05|2022 Ab 2023 stehen 5,8 Mio. € zur Förderung des ländlichen Raumes im Mühlenkreis zur Verfügung

Am letzten Freitagnachmittag erreichte uns die langersehnte positive Mitteilung aus dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen: Unsere Bewerbungen um die Anerkennung der beiden neuen LEADER-Regionen AueLand und WeserLand in der kommenden EU-Förderperiode wurden positiv bewertet. Es freut uns sehr, dass unsere gemeinsamen Bemühungen belohnt wurden und wir nun voller Elan die neue Förderphase planen können. Passend dazu haben bereits das Mindener Tageblatt (14.05.22) und das Westfalen-Blatt (16.05.22) berichtet. Herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit an der erfolgreichen Bewerbung!
06|05|2022 Angebote der Deutschen Stiftung Engagement und Ehrenamt

Das Ziel der Stiftung ist es, insbesondere in strukturschwachen und ländlichen Regionen das Ehrenamt nachhaltig zu stärken. Dafür stehen jährlich verschiedene Förderprogramme zur Verfügung und es werden Veranstaltungen rund um das Thema angeboten. Weitere Infos auf der Seite der Stiftung.

02|05|2022 Kleinprojekt: FahrerInnen für den Bürgerbus in Espelkamp gesucht

Der Bürgerbusverein Espelkamp hat Fördermittel aus dem Regionalbudget 2021 für mehr Öffentlichkeitsarbeit und zur Akquirierung ehrenamtlicher FahrerInnen erhalten.

Passend dazu hat das Westfalen-Blatt einen Bericht veröffentlicht.

Auf der Seite der Stadt Espelkamp können die Flyer und Plakate angeschaut und herunterladen werden.


Ältere News | Im Newsarchiv stehen Ihnen die vorherigen Beiträge weiterhin zur Verfügung

Termine



 



 
Google Maps-Einbindung
Wofür interessieren Sie sich?
Handlungsfelder
Geförderte Kleinprojekte
Querschnittsziele